Infos zur Kategorie „Institutionen" (Unternehmen, Kommunen, Großgruppen)

Zielgruppe: Unternehmen aller Branchen - vom Handel bis zum Technologie-Unternehmen, vom traditionellen Familienbetrieb bis zum neuen Start-up. Außerdem Kommunen, Städte und Großgruppen wie überregionale Organisationen & Vereine.

Beispiele: Mitarbeiteraktionen, Pflanzaktionen, Produkte, Produktionsprozesse, Verkaufsaktionen zugunsten der Bienen, Events, wohltätiges Engagement und Kooperationen, Blühstreifen, Wissensvermittlung, Ansiedlung von Bienen, Bienenevents, Patenschaften, usw.

Preisgeld: € 10.000

Unser Tipp

Gewinner der Kategorie "Öffentliche Einrichtungen & Großgruppen" 2019

Vier Partnerfriedhöfe haben sich mit dem BUND Niedersachsen zusammengetan, um die Biodiversität auf ihren Anlagen zu erhöhen. Insgesamt haben sie schon 2.000 Quadratmeter Rasen in wildbienenfreundliche Blühflächen umgewandelt.

Beispiele zur Anregung & Einordnung

Ihre Kommune, ihre Stadt oder ihr Dorf legt besonderen Wert auf die Umwelt und setzt sich für den Bienenschutz ein? Auf Ihre Initiative hin gibt es überall Blühstreifen, blühende Verkehrsinseln, bienenfreundliche Rabatten und Beete oder auch das ein oder andere Insektenhotel für die fleißigen Bestäuber?

Ihr Verein rückt regelmäßig aus, um bienenfreundliche Pflanzen einzusetzen oder auszusäen. Ihr Vereinsheim ziert ein Bienengarten oder eine Bienenwiese für die fliegenden Nützlinge?

Oder aber Sie motivieren Ihre Mitarbeiter in Sachen Bienenschutz etwas zu unternehmen, haben einen Bienengarten vor dem Firmengelände oder arbeiten an neuartigen Verfahren, die zum Wohl der Bienen beitragen. Sie engagieren sich in Ihrem Unternehmen mit verschiedenen Kampagnen und Aktionen und machen so auf das Bienensterben aufmerksam und tragen ihren Teil dazu bei, das Lebensumfeld dieser Nützlinge zu erhalten.

Dann sind Sie in der Kategorie „Institutionen“ genau richtig.

Das können Sie gewinnen

Dem Gewinner der Kategorie „Öffentliche Einrichtungen und Großgruppen“ winkt ein zweckgebundenes Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Damit soll ein Wildbienen-Projekt unterstützt werden. Der Gewinner ist frei in der Entscheidung, für welches Projekt das Preisgeld gestiftet werden soll.

Der Sieger wird zudem zur Preisverleihung am 3. November 2020 nach Berlin eingeladen.

Unser Tipp

Gewinner der Kategorie "Unternehmen" 2019

In Baden-Württemberg säen 18 Landwirte Blühstreifen zwischen ihre Getreidefelder, um die Nahrungs- und Lebensraum für Bienen und andere Insekten zu schaffen. Das Mehl, das aus dem Getreide der Felder mit blühenden Streifen entsteht, vermarkten sie als Blütenkorn.

Teilnahme

Die Bewerbungsphase für den #beebetter-Award ist seit dem 12. Juli 2020 abgeschlossen. Auch im zweiten Jahr der #beebetter-Initiative haben sich wieder viele engagierte Bienenhelfer beworben und uns ihre beeindruckenden Bienenschutz-Projekte vorgestellt. Wir sagen an dieser Stelle 'Vielen Dank!', sind gespannt auf die Auswahl der #beebetter-Jury und drücken allen Teilnehmern die Daumen.

Weitere Infos

Der #beebetter-Award

Ein Ziel des #beebetter-Awards ist es, möglichst viele Aktivitäten zum Schutz der Bienen aufzuzeigen, die es in Deutschland gibt - von der kleinen blühenden Balkonbepflanzung bis hin zum umfangreichen Engagement großer Unternehmen. Der Fokus liegt hierbei klar auf Projekten für Wildbienen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen